Unsere AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen Samsara-Haut in Balance

§ 1 Geltungsbereich

(1) Die vorliegenden Geschäftsbedingungen enthalten die zwischen Ihnen ("Kunde") und mir, Firma
Samsara-ganzheitliche Kosmetik , Sasstr.44, 04157 Leipzig, ausschließlich geltenden Bedingungen.
Entgegenstehende oder von unseren Verkaufsbedingungen abweichende Bedingungen des Kunden
erkennen wir nicht an, es sei denn, wir haben ausdrücklich ihrer Geltung zugestimmt.
(2) Leistungsumfang, Vertragsabschluss, Kaufpreiszahlung, Verzug
Der Auftraggeber kann individuell, nach seinen Vorgaben erstellte Produkte oder Fertigprodukte
erwerben. Alle Angebote des Auftragnehmers sind freibleibend. Der Verkauf und die Herstellung der
bestellten Waren erfolgt unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit der Waren und der verwendeten
Bestandteile. Der Kaufpreis wird sofort mit Bestellungsbestätigung fällig. Der Auftraggeber
verpflichtet sich den Gesamtbetrag (Kaufpreis zzgl. evtl. anfallender Versandkosten) per PayPal, per
Barzahlung oder per Vorkasse auf das Konto des Auftragnehmers, Sparkasse Leipzig, IBAN:
DE9286055592, BIC:WELADE8Lxxx, zu entrichten. Sämtliche Preise verstehen sich einschließlich der
gesetzlichen Mehrwertsteuer. Gerät der Auftraggeber in Zahlungsverzug, ist der Kaufpreis während
des Zahlungsverzugs zu verzinsen. Der Verzugszinssatz beträgt für das Jahr fünf Prozentpunkte über
dem Basiszinssatz. Kommt es im Rahmen der Zahlungsabwicklung zu einer vom Auftraggeber zu
vertretenden Rücklastschrift oder Fehlüberweisung, hat der Nutzer die hierbei entstehenden
zusätzlichen Kosten in Höhe von 5,00 € zu ersetzen.
(3) Sie sind als Kunde Verbraucher i.S.v. § 13 Bürgerliches Gesetzbuch, soweit der Zweck der
bestellten Lieferungen und Leistungen nicht ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen
Tätigkeit zugerechnet werden kann.

§ 2 Vertragsschluss

Die Präsentation unserer Waren in unserem Online-Shop stellt kein bindendes Angebot unsererseits
dar. Wann ein Vertrag zwischen Ihnen und uns zustande kommt, hängt von der von Ihnen gewählten
Zahlungsmethode ab. Wählen Sie die Zahlungsoption „PayPal“,EC oder Kreditkarte kommt ein
Vertrag zwischen Ihnen und uns zustande, nachdem Sie den Zahlungsprozess abgeschlossen haben.

§ 3 Preise; Versandkosten; Zahlungsbedingungen

(1) Alle Preise auf unserer Website schließen die gesetzliche Umsatzsteuer ein.
(2) Soweit nicht ausdrücklich schriftlich anders vereinbart, gelten unsere Preise, einschließlich
Verpackung. Bei Bestellungen über unseren Online-Shop liefern wir nach Deutschland, Österreich,
Schweiz und Niederlande.
(3) Die Berechnung der Versandkosten erfolgt pauschal entsprechend unserer Versandkostentabelle.
(4) Wir benutzen das Übertragungsverfahren „SSL“ zur Verschlüsselung Ihrer persönlichen Daten.

§ 4 Verfügbarkeit; Lieferung

(1) Sollte ein von Ihnen bestelltes Produkt im Zeitpunkt der Bestellung nicht verfügbar sein, so teilen
wir Ihnen dies unverzüglich mit. Ist das Produkt dauerhaft nicht lieferbar, behalten wir uns vor, Ihr
Angebot nicht anzunehmen. In diesem Fall kommt zwischen Ihnen und uns kein Vertrag zustande.
(2) Ist ein von Ihnen bestelltes Produkt im Zeitpunkt der Bestellung vorübergehend nicht verfügbar,
so teilen wir Ihnen dies ebenfalls unverzüglich mit. Bei einer Lieferverzögerung von mehr als zwei
Wochen teilen wir Ihnen dies unverzüglich mit. Sie haben dann das Recht, vom Vertrag zurück zu
treten. Eventuell von Ihnen geleistete Zahlungen werden unverzüglich erstattet.
(3) Unsere Lieferungen und Leistungen erfolgen schnellstmöglich, spätestens jedoch innerhalb einer
Frist von vier Werktagen, nachdem Sie Ihre Zahlungsverpflichtung erfüllt haben, sofern nicht
ausdrücklich etwas Abweichendes vereinbart wurde oder auf der jeweiligen Produktseite
ausdrücklich eine andere Lieferfrist angegeben ist.

§ 5 Eigentumsvorbehalt

Wir behalten uns das Eigentum an der von uns an Sie gelieferten Ware bis zur vollständigen
Bezahlung des Kaufpreises für diese Ware vor.

§ 6 Unsere Haftung

Liegt ein Mangel der Sache vor, gelten die gesetzlichen Vorschriften. Die Abtretung dieser Ansprüche
des Auftraggebers ist ausgeschlossen. Ist die Nacherfüllung im Wege der Ersatzlieferung erfolgt, ist
der Auftraggeber dazu verpflichtet, die zuerst gelieferte Ware innerhalb von 30 Tagen an den
Auftragnehmer zurückzusenden. Die Rücksendung der mangelhaften Ware hat nach den gesetzlichen
Vorschriften zu erfolgen. Den Auftragnehmer behält sich vor, unter den gesetzlich geregelten
Voraussetzungen Schadensersatz geltend zu machen. Den Auftragnehmer übernimmt insbesondere
keine Haftung für Mängel durch eine fehlerhafte Anwendung der gelieferten Produkte oder für
Hautunverträglichkeiten, die sich aus der Zusammensetzung der selbst hergestellten Produkte
ergeben. Der Auftragnehmer haftet unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder
grober Fahrlässigkeit beruht. Ferner haftet den Auftragnehmer für die leicht fahrlässige Verletzung
von wesentlichen Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet, oder für
die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages
überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut. In diesem Fall
haftet den Auftragnehmer jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. den
Auftragnehmer haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden
Sätzen genannten Pflichten. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung
von Leben, Körper und Gesundheit. Soweit die Haftung des Auftragnehmers ausgeschlossen oder
beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und
Erfüllungsgehilfen. Zwischen der Vorschau des Kosmetikprodukts und der Beschriftung am Bildschirm
und der Lieferung kann es technisch bedingt zu Farbabweichungen oder sonstigen Abweichungen im
Layout kommen.

§ 7 Marken und Kennzeichen

Alle Marken, Logos, Grafiken, Schaltflächensymbole und Bezeichnungen von Services des
Auftragnehmers dürfen nicht in Zusammenhang mit einem Produkt oder einer Dienstleistung
gebracht werden, die nicht vom Auftragnehmer stammt, in keiner Weise verwandt werden, die
geeignet ist, die Kunden des Auftragnehmers zu verwirren oder in einer Art und Weise, die den
Auftragnehmer herabsetzen oder diskreditieren könnte. Das Kopieren der gesamten Website ist
strengstens untersagt. Jede andere Verwendung der auf dieser Website verfügbaren Materialien
bzw. Informationen - inklusive der Reproduktion, des Weitervertriebs, der Veränderung und der
Veröffentlichung zu einem anderen als dem oben genannten Zweck -- ist strafbar, es sei denn, der
Auftragnehmer hat dem vorher schriftlich oder elektronisch zugestimmt. Alle anderen Marken, die
nicht dem Auftragnehmer gehören und auf dieser Website erscheinen, sind Eigentum des jeweiligen
Rechteinhabers. Der Auftraggeber haftet bei der individuellen Beschriftung der Behältnisse für
Verletzungen von Rechten Dritter, insbesondere Markenzeichen und sonstige Leistungsschutzrechte.
Es erfolgt durch den Auftragnehmer keine dahingehende Überprüfung der Beschriftung.

§ 8 Widerrufsrecht

Dadurch, dass die Kosmetikprodukte eventuell speziell und individuell nach Kundenwunsch
angefertigt werden, steht dem Kunden gem. § 312g Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 BGB (Ausnahme vom
Widerrufsrecht: Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle
Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die
persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind,) grundsätzlich kein Widerrufsrecht
zu. Wenn Sie fertige Produkte aus unserem Shop erwerben, steht Ihnen ein Widerrufsrecht zu.

§ 9 Verbraucherschlichtungsstelle

Wir sind verpflichtet, Sie darüber zu informieren, dass für eine Online-Streitbeilegung aufgrund EUVerordnung
542/2013 eine entsprechende Online-Plattform bereitgehalten wird. Diese Plattform
können Sie unter folgendem Link abrufen: https://ec.europa.eu/consumers/odr. In diesem
Zusammenhang ist auch unsere E-Mail-Adresse mitzuteilen, diese lautet:[email protected]

§ 10 Schlussbestimmungen

(1) Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Das Übereinkommen der
Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf vom 11. April 1980 (CSIG) gilt
nicht. Unberührt bleiben zwingende Bestimmungen des Staates, in dem Sie Ihren gewöhnlichen
Aufenthalt haben.
(2) Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder
werden, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht beeinträchtigt.